Referenzen Moderation und Konfliktmanagement

 

 

Beteiligungsverfahren „Nachnutzung Kreiskrankenhaus“
Konzeption und Moderation der Veranstaltungen.
Ag: Landratsamt Hohenlohekreis

Faktencheck zur umstrittenen 2.Rheinbrücke Karlsruhe
Modellhaftes Bürgerbeteiligungsverfahren: Konzeption des Verfahrens, Leitung der länderübergreifenden Vorbereitungsgruppe, Organisation der Veranstaltung als 2-tägiges öffentliches Expertenhearing mit Beteiligung der Interessensvertreter der Raumschaft und der Bevölkerung.
Ag: Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg

Konzeption und Moderation des Bürgerdialogs Deponie Stäffelesrain
„Deponie-Stilllegung HVA I und Deponie-Ausbau HVA II“ im Hohenlohekreis.
Ag: Abfallwirtschaft Hohenlohekreis

Bürgerinformationsveranstaltung „Luftreinhalteplan der Landeshauptstadt Stuttgart“.
Konzeption und Moderation der Veranstaltung.

Ag: Regierungspräsidium Stuttgart

Bürgerbeteiligungsverfahren zur Aufstellung des Landesradverkehrsplans Baden-Württemberg
Interviews, Online-Befragungen, Themenworkshops und Abschlussklausur.
Ag: Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg

Bürgerdialog B27 Tübingen (Bläsibad) - B28, langer Schindhaubasistunnel
Moderation der Workshops: Bürgerbeteiligungsverfahren mit Prüfung der Vorentwürfe und von Bürgern eingebrachten Alternativ- bzw. Ergänzungsvorschlägen, gemeinsame Erarbeitung von Empfehlungen zur Umsetzungsplanung.
Ag: Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg

Bürgerbeteiligung Soziale Stadt Sindelfingen, Gebiet Eichholz, Gebiet Viehweide
Planung, Vorbereitung und Durchführung zahlreicher Beteiligungsverfahren zur Wohnumfeldgestaltung.
Ag: Stadt Sindelfingen

Nachhaltige Bürgerkommune: Beratung von 9 Gemeinden in Baden-Württemberg auf dem Weg zur zukunftsfähigen Kommunalentwicklung
Netzwerkstrukturen, Umsetzungsberatung z.B. zu Energiemanagement, Anlaufstellen, Projektsteuerung und Bürgerbeteiligung; in Kooperation mit ifeu-Institut Heidelberg.
Ag: Umweltministerium Baden-Württemberg

Modellprojekt „Mobilität 2030 Tübingen“ des Umweltbundesamtes
Beteiligung von Experten, Verbänden und Fachöffentlichkeit, Moderation und Organisation der Fachworkshops
Ag: Universitätsstadt Tübingen

Moderation Bürgerbeteiligungsverfahren
Zahlreiche Moderationen von Workshops, Konferenzen und Infoveranstaltungen im Rahmen von Bürgerbeteiligungsverfahren
z.B. für die Städte und Gemeinden Sindelfingen, Tübingen, Tuttlingen, Nürtingen, Aspach, Illmensee, Schlierbach

Kommunikations-, Akzeptanz- und Beteiligungsstrategien für das INTERREG III B Projekt „Freude am Fluss“
Gemeinsame Entwicklung eines neuen, akzeptanzorientierten Planungsansatzes für raumgreifende Hochwasserschutzprojekte (Joint Planning Approach) zusammen mit Projektpartnern aus den Niederlanden und Frankreich.
Ag: EU-INTERREG III B Projekt „Freude am Fluss“, Zusammenarbeit mit ILN, Bühl

Perspektivenkonferenz "Zukunftsfähige Gemeinde Aspach"
Planung, Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation. Veranstaltung mit 50 Teilnehmer/innen zu den Themen Freizeit & Tourismus, Nahversorgung, Stadtplanung und Energie.
Ag: Gemeinde Aspach

Konzeption und Organisation von LA21-Prozessen für zahlreiche Kommunen
Konzeption, Beratung, Organisation und Begleitung von LA 21-Prozessen z.B. für folgende Kommunen: Rheinfelden, Donaueschingen, Pforzheim, Aschaffenburg, Viernheim, Rheinfelden, Staufen, Oberndorf und Balingen.

Netzwerk Naturschutz im Regierungsbezirk Tübingen
Fortlaufende Projektsteuerung, Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklung von Kommunikationsstrukturen zwischen ehrenamtlichen, behördlichen und kommunalen Naturschutzvertretern.
Ag: Regierungspräsidium Tübingen

ECOCITY - Perspektivenkonferenz
Konzeption und Durchführung einer zweitägigen Perspektivenkonferenz und Werkstattgesprächen im Rahmen des EU-Projektes ECOCITY.
Ag: Stadt Tübingen

Zukunftskonferenz
Vorbereitung einer mehrtägigen Zukunftskonferenz mit etwa 70 Bürgern und Bürgerinnen.
In Zusammenarbeit mit ICLEI, Freiburg.
Ag: Gemeinde Haßloch

Gesprächsrunden "Mensch und Gewässer"
Planung und Workshopleitung der Gesprächsrunden zwischen Naturschutzverwaltung und Wasserwirtschaftsverwaltung.
Ag: Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, LUBW

Bürgerforen zum Thema Verkehr
Organisation und Umsetzung von vier Bürgerforen zum Thema Verkehr.
Gemeinsam mit ifeu Heidelberg.
In Zusammenhang mit der Klimaschutzkonzeption für die Stadt Koblenz

Konsultationsverfahren FFH / Natura 2000
Beratung der Naturschutzverwaltung Baden-Württemberg zu Öffentlichkeitsarbeit und Konsultationsverfahren.
Ag: Ministerium für Ländlichen Raum Baden-Württemberg

Beteiligungsverfahren zur Stadtentwicklung Stadt Lörrach
Konzeption und Gesamtmoderation des Prozesses mit fünf "Runden Tischen"
Ag: Stadt Lörrach

Bürgerforum und Koordinationsstelle für die Stadt Rheinfelden
Aufbau und Leitung von Bürgerforum und Koordinationsstelle
Ag: Stadt Rheinfelden