umweltforschungsinstitut tübingen u f i t

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Bürgerbeteiligungsverfahren
E-Mail Drucken PDF

 

 

 Arbeitsschwerpunkte:

 

·     Prozessbegleitende Beratung von "Bürgerkommunen"

·     Betreuung von Lokalen Agenda-Prozessen

·     Entwicklung von akzeptanzorientierten Beteiligungsstrategien, z.B. für internationale Hochwasserschutzprojekte

·     Umsetzung von Bürgerbeteiligungsverfahren, z.B. im Verkehrsbereich, für Ausgleichsmaßnahmen, Leitbilder, Naturschutz

·     Beteiligungsverfahren zur Stadtentwicklung 

  

 

Projektbeispiele


-  Modellprojekt "Kommunen auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen nachhaltigen Entwicklung" des Landes Baden-Württemberg
- Betreuung von LA 21-Prozessen für zahlreiche Städte, z.B. Pforzheim, Aschaffenburg, Viernheim, Rheinfelden - Modellprojekt „Mobilität 2030 Tübingen“ des Umweltbundesamtes, Beteiligung und Moderation - Beratung der Naturschutzverwaltung Baden-Württemberg zu "Konsultationsverfahren" für Natura 2000 - Entwicklung eines neuen beteiligungsorientierten Planungsverfahrens für raumgreifende Hochwasserschutzprojekte innerhalb der EU
- ECOCITY: Konzeption und Durchführung der Perspektivenkonferenz Tübingen
- Beteiligungsprojekt zum Thema "Jugend und Politik" der Stadt Waldshut-Tiengen